Claudia Kuntz
Rumfordstraße 4
D-80469 München
Tel 089/263631

E-Mail

 

 

geb. am 15.1.1965 in Birkenfeld


Abitur 19.6.1984

Studium der Neuen Deutschen Literatur, Theaterwissenschaft und Soziologie an der Ludwig-Maximilian-Universität, München


Magister Artium 1991

 

Theater

Regieassistenzen im Theater am Karlshof, München, am Pfalztheater Kaiserslautern, am Theater der Stadt Koblenz, im Theater proT-Zeit München, am Schauspiel Frankfurt, 1985-1994.

Inszenierung von DAS SEIN UND DAS NICHTS - VERSUCH EINER PHÄNOMENOLOGISCHEN SHOW ÜBER DIE ONTOLOGIE (Text und Regie) im Studio 74 der BAVARIA FILM, 1993

 

Spielfilme

 

"Hexennacht", Spielfilm - Ein Landkrimi/Abschlussarbeit an der DrehbuchWerkstatt München, 1998

 

"Eiszeit", Spielfilm/Familiendrama für Modern Media, 1999

 

"Der Teufel soll dich holen", Spielfilm/Thriller für Bavaria-Film 1999

 

"Ein Racheengel auf der Dult" für POLIZEIRUF 110 für BR 1999

 

“Alles auf Sieg“ für TATORT für BR 2001

 

Serie

"Die Babysitter" (Pilot) und Konzeption der Serie DIE GRAUEN PANTHER für den NDR in einer Arbeitsgruppe, 1984/85

SO IST DAS LEBEN (Outlines)/ Bavaria Film/ SAT.1, 1995

MARIENHOF (Outlines), Bavaria Film, BR, 1995/96

Mitarbeit an der Konzeption einer Daily Soap für das Development Department der Bavaria Film, 1996

ST. ANGELA (Exposé)/ Rhinestone für NDR, 1999

IN ALLER FREUNDSCHAFT, (Plots)/ Saxonia Media für MDR, 1999

STREIT UM DREI (div. Folgen)/ für ZDF, 1999, 2000

 

Preise und Stipendien

Erster Preis beim Literaturwettbewerb des Studentenwerks München mit der Kurzgeschichte Tapetenherz, 1985

Teilnehmerin der DrehbuchWerkstatt München, 1997/98

 

Jury

Jurypräsidentin der Skriptjury beim Internationalen Festival der Filmhochschulen unter der Schirmherrschaft von Fridrik Thór Fridriksson, 2000

Jurymitglied für die Stadt München beim Starter-Filmpreis 2001 und 2002