Daniel Speck wurde Ende Mai mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2007 für das beste Drehbuch für „Meine verrückte türkische Hochzeit“ ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es u.a. "Daniel Specks modernes Märchen mit seinen intelligenten Dialogen und dem hinterlistigen Charme der Figuren ist ein Glücksfall im deutschen Fernsehen." Daniel Speck erhielt für sein Drehbuch auch den Grimme-Preis in diesem Jahr. Herr Speck ist Absolvent der 5. Drehbuchwerkstatt (1993/94).

Im September 2007 zeigt die ARD das Beziehungsdrama Das letzte Stück Himmel von Jo Baier, Produktion sperl&schott für den BR/SWR. Das Drehbuch schrieb Michael Watzke (15. DW 2003/04) DW in seinem Jahr an der Drehbuchwerkstatt. Sein Betreuer war Michael Füting. Beim Filmfest in Emden lief Michael Watzkes Kurzfilm Spürst Du was? mit Dennis Herrmann und Eva-Kathrin Hermann.

Traders‘ Dream – Eine Reise in die eBay-Welt heißt der sehenswerte Dokumentarfilm von Stefan Tolz und Marcus Vetter, der am 28. Juni 2007 in den Kinos anläuft. Stefan Tolz ist Absolvent der 14. DW (2002/2003) und der HFF München. Die Filmemacher hatten für dieses Projekt bereits 2004 das Gerd-Ruge-Projekt-Stipendium gewonnen.

Robert Thayenthal, Absolvent der zweiten Drehbuchwerkstatt (1990/91) erhielt für sein Drehbuch Scherbenwelt Ende Mai Förderung von der FFA in Höhe von 20.000 Euro.

Filmfest München
Der diesjährige Filmfest-Empfang der Drehbuchwerkstatt München wird am Dienstag, den 26. Juni 2007, 13.30 – 15.30 Uhr, stattfinden. Die zehn Autorinnen und Autoren des 18. Jahrgangs werden ihre im vergangenen Jahr entwickelten Drehbücher vorstellen. Der Tankred-Dorst Drehbuchpreises für das beste Abschlussdrehbuch wird ebenfalls während des Empfangs verliehen. Eine prominent besetzte Jury zu der neben dem Namensgeber Tankred Dorst die Autorin/Regisseurin Liliane Targovnik, Barbara Häbe, stellvertretende Leiterin der Redaktionen Spielfilm und Fernsehfilm bei ARTE und der Oscar-Produzent Quirin Berg („Das Leben der Anderen“) gehören, werden den mit 3.000 Euro dotierten Preis vergeben. Der Preisträger oder die Preisträgerin erhält darüber hinaus die Gesamtausgabe von Tankred Dorsts Werken – ein „Schmankerl“ das der Suhrkamp-Verlag seit vergangenem Jahr überreicht. Wir danken auch Herrn Dr. Thomas Weymar, Telepool GmbH, für seine großzügige Unterstützung des diesjährigen Empfangs der Drehbuchwerkstatt.

Maris Pfeiffer, Absolventin der vierten Drehbuchwerkstatt (1992/93) und der HFF München, präsentiert ihren neuen Film Meine böse Freundin beim Filmfest am Donnerstag, 28. Juni 2007. Maris Pfeiffer führte Regie, Hannah Hollinger schrieb das Drehbuch, produziert wurde der Film von der Cologne Film.

Nur wenige Stunden später am Donnerstag Abend können Sie um 21.30 Uhr den Film Autistic Disco sehen. Das Buch schrieb Melanie Rohde Absolventin der 16. DW (2004/2005), Regie führte Hans Steinbichler.

Einen Tag danach (Freitag, 29. Uni 2007, 19.30 Uhr) hat beim Filmfest München der neue Film von Matthias Kiefersauer Das große Hobeditzn Premiere. Matthias Kiefersauer ist Absolvent der 16. Drehbuchwerkstatt (2004/2005) und der HFF München. Herr Kiefersauer schrieb das Buch gemeinsam mit Alexander Liegl. Seinen HFF-Abschussfilm Wunderbare Tage zeigt das Bayerische Fernsehen am 4. Juli 2007 im Rahmen seiner Kurzfilmnacht.

Marcus H. Rosenmüllers Realisierung von Beste Zeit nach dem Drehbuch von Karin Michalke ist ebenfalls beim Filmfest München zu sehen. Karin Michalke ist Absolventin der 16. Drehbuchwerkstatt (2004/2005) und der HFF München. Ihr in der Drehbuchwerkstatt entwickeltes Drehbuch Beste Gegend (Betreuung Prof. Wolfgang Längsfeld), der zweite Teil der Trilogie um die Freundinnen Katie und Kris, wird ebenfalls von Marcus H. Rosenmüller verfilmt.

Bei der VDD-Drehbuchrevue, einer Veranstaltung des Verbands Deutscher Drehbuchautoren, am Dienstag,
26.06.2007, 21:00, Gasteig - Black Box, stellt Carolin Otto ihr Drehbuch und anschließend den Film Aphrodites Nacht mit Gisela Schneeberger vor. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Kontakt & Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns, dass nach DW-Absolvent Robert Seethaler in diesem Jahr erneut eine Absolventin der Drehbuchwerkstatt eingeladen ist. Carolin Otto war Teilnehmerin der 6. DW/1994/95 und ist Absolventin der HFF München. Aphrodites Nacht ist am 27. Juni 2007, um 17 Uhr, im Neuen Arena Kino in München zu sehen.