FILMFEST MÜNCHEN 2011
Der diesjährige Empfang der Drehbuchwerkstatt München beim Filmfest München wird am Dienstag, den 28. Juni 2011, 14.30 Uhr, im Literaturhaus München, stattfinden. Dort können Sie die Autorinnen und Autoren des aktuellen 22. Jahrgangs und ihre im vergangenen Jahr entwickelten Drehbücher kennen lernen. Eine prominent besetzte Jury wird den Tankred-Dorst-Preis für das beste Drehbuch des Jahrgangs vergeben. Eine Einladung hierzu wird Ihnen rechtzeitig zugeschickt.
Beim Filmfest München feiern zwei Werke von Drehbuchwerkstatt-Absolventen Premiere:
Das dunkle Nest: DW-Absolvent Andreas Dirr schrieb das Drehbuch in der 21. Drehbuchwerkstatt München. Er wurde von Dr. Gabriela Sperl betreut. Regie bei diesem TV-Movie führte Christine Hartmann. Neben Christian Berkel spielen Katharina Müller-Elmau und Petra Schmidt-Schaller die Hauptrollen in dem spannenden Krimi.
Ein weiterer Film beim Filmfest München in der Reihe der Deutschen Fernsehfilme 2011 ist der Dokumentarfilm Nicht Ganz Koscher von DW-Absolventin Ruth Olshan (20. DW 2008/2009). Weitere Infos zum Film hier.

FÖRDERUNG
In der Mai-Sitzung des FFF-Bayern erhielt Drehbuchwerkstatt und HFF-Absolventin Katharina Schöde Kinofilm-Förderung für Rubinrot. Sie schrieb gemeinsam mit Felix Fuchssteiner das Drehbuch. HFF München Absolvent Felix Fuchssteiner führt Regie bei der Verfilmung des ersten Teils der erfolgreichen Jugendbuch-Trilogie von Kerstin Gier.
Drehbuchwerkstatt und HFF München Absolvent Stanislav Güntner wurde in der Kategorie „Nachwuchsförderung Erstlingsfilm“ für sein Projekt Nemez gefördert. Stanislav Güntner entwickelte das Drehbuch in der 20. Drehbuchwerkstatt (2008/09). Er wurde von Lucas Schmidt betreut. Die Produktion übernimmt Nominal Film, Maximilian Plettau – Absolvent der HFF München.
In Hessen erhielt DW-Absolventin Annette Ernst (8. DW 1996/97) für ihr neues Dokumentarfilmprojekt Zwei Mütter, drei Söhne - oder: Die Kunst, normal zu leben 20.000 Euro.

KINO
Folgende Filme von Drehbuchwerkstatt Absolventen können Sie derzeit oder bald im Kino sehen:
Zur Zeit im Kino:
GOOD BYE TIBET
von Maria Blumencron, 7. DW (1995/96).
Der Film erzählt die zehnjährige Geschichte rund um einen fast 6000 Meter hohen Grenzpass zwischen Tibet und Nepal, der für Tausende von tibetischen Flüchtlingen die Pforte in die Freiheit, für manche aber die Schwelle zum Tod war.Der 90-minütige Dokumentarfilm wurde von KICK Film München mit ZDF/arte produziert, durch FFF, MFG Filmförderung und DFFF gefördert und wird nun vom Prokino Verleih in die Kinos gebracht. Weitere Infos hier.
ABENDLAND. Beim neuen Film von Nikolaus Geyrhalter war erneut DW-Absolvent Wolfang Widerhofer (8. DW 1996/97) für den Schnitt und die Dramaturgie verantwortlich. Gemeinsam mit Geyrhalter und Maria Alarmovsky auch für das Buch. Wolfgang Widerhofer hatte bei der DIAGONALE 2011 in Graz den Preis für die „Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm“ gewonnen. Aus der Jurybegründung: „
Auf kongeniale Weise verleiht er den Realitätsfragmenten einen erzählerischen Atem, bricht, verbindet, konfrontiert – und eröffnet uns so einen assoziativen Erkenntnisraum, den mit Sinn zu füllen wir noch lange beschäftigt sind“. Der Film war beim Dok.Fest in München zu sehen. Infos zum Film hier.
2. Juni 2011
DAS BLAUE VOM HIMMEL.
Drehbuch: DW-Absolvent Robert Thayenthal (2. DW 1990/91) und Josephin Thayentahl. Regie: HFF-Absolvent Hans Steinbichler. Produktion: Uli Aselmann. Darsteller: Hannelore Elsner, Juliane Köhler, Karoline Herfurth u.a. Mehr Infos hier
MORGEN DAS LEBEN von HFF-Absolvent Alexander Riedel. Darsteller: DW-Absolventin Judith Al-Bakri, Jochen Strodthoff, Ulrike Arnold u.a. Infos zum Film hier
7. Juli 2011
WAS DU NICHT SIEHST
von DW-Absolvent Wolfgang Fischer.
Wolfgang Fischer schrieb das Drehbuch in der 17. Drehbuchwerkstatt München. Er wurde von Viola Jäger betreut. Darsteller: Bibiana Beglau, Alice Dwyer. Weitere Infos hier
25. August 2011
LOLLIPOP MONSTER
von Ziska Riemann, 11. DW (1999/2000). Der Spielfilm hatte bei der diesjährigen Berlinale in der
Reihe Perspektive Deutsches Kino Premiere. Weitere Infos hier

FERNSEHEN
DW-Absolvent Marcus Hertneck (7. DW 1995/96) schrieb das Drehbuch zu Utta Danella: Liebe mit Lachfalten, das am Freitag, 27. Mai 2011, um 20.15 Uhr, in der ARD ausgestrahlt wird. Bereits vergangenen Freitag lief Wachgeküsst, ebenfalls nach Utta Danella Motiven. Hier schrieb DW-Absolventin Nicole Walter-Lingen (6. DW 1994/95) gemeinsam mit Antje Bähr das Drehbuch. Producerin bei beiden Bavaria-Fernsehfilmen war Stephanie Krenzler (9. DW 1997/98)
Herzflimmern, die erste deutsche Medical Daily, startete im April beim ZDF. Einer der Autoren ist DW-Absolvent Daniel Wolf (13. DW 2001/02)

DREHARBEITEN
Ende April begann die Dreharbeiten zum Regiedebüt von DW-Absolvent Florian David Fitz Jesus Loves Me. Fitz, der auch das Drehbuch sehr frei nach den Motiven des Bestsellers Jesus liebt mich von David Safier verfasst hat, übernimmt ebenfalls die männliche Hauptrolle. Fitz’ Partnerin vor der Kamera ist Jessica Schwarz. Unterstützt werden die beiden von einer hochkarätigen Besetzung: Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Peter Prager, Christine Schorn, Nicholas Ofczarek und Michael Gwisdek.

Ebenfalls Drehstart hatte der Fernsehfilm der Bavaria Fernsehproduktion Wer küsst den Doc? (AT) mit Saskia Vester, Peter Sattmann, Susanne Uhlen u. a. Die Komödie nach Motiven von Utta Danella wird seit 12. Mai 2011 am Schliersee gedreht. Das Drehbuch zu diesem Fernsehfilm schrieb Drehbuchwerkstatt Absolvent Marcus Hertneck (7. DW 1995/96).

NOMINIERUNG
Zimtstern und Halbmond
von Daniel Speck (5. DW 1993/94) ist für den Deutschen CIVIS-Fernsehpreis nominiert. Bei der BR-Produktion führte Matthias Steurer Regie. Die Preisverleihung findet am 26. Mai 2011 statt.

GRATULATION
Sehr herzlich möchten wir auch an dieser Stelle Franz Geiger zu seinem 90. Geburtstag vor einigen Wochen gratulieren. Franz Geiger war über viele Jahre Betreuer in der Drehbuchwerkstatt München. Er betreute u.a. Ziska Riemann mit ihrem Drehbuch Die Hunde sind schuld, das anschließend mit Barbara Valentin, Tilo Prückner, Anna Loos und Dieter Landuris verfilmt wurde. Es folgten Beatrice Dossi und Daniel Wolf, deren beiden Drehbücher ebenfalls realisiert wurden. Besonders zu erwähnen ist sicherlich Ariela Bogenberger. Franz Geiger hatte sie bei der Entwicklung ihres Drehbuchs Marias letzte Reise in der 14. Drehbuchwerkstatt (2002/2003) betreut. Der Fernsehfilm von Rainer Kaufmann mit Monica Bleibtreu, Nina Kunzenberger und Michael Fitz wurde ein großer Erfolg mit zahlreichen Auszeichnungen, u.a. dem Bayerischen Fernsehpreis.

Gratulieren möchten wir auch Keto von Waberer. Sie erhielt den mit 10.000 Euro dotieren Münchner Literaturpreis. Keto von Waberer war zwei Jahre Betreuerin in der Drehbuchwerkstatt München. Sie betreute in der 15. Drehbuchwerkstatt (2003/04) Nana Neul mit deren Drehbuch Mein Freund aus Faro. Nana Neul verfilmte ihr Drehbuch und wurde beim Max Ophüls Festival in Saarbrücken mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet.

BÜCHER (Neuerscheinungen)

MAI
Elena Senft
Wir waren jung und brauchten das Gel: Das Lexikon der Jugendsünden. Sie schriebe das Buch gemeinsam mit Lisa Seelig. Kennen lernen können Sie Elena Senft beim Empfang am 28. Juni 2011 im Literaturhaus. Dort wird sie ihr Drehbuch vorstellen, das sie im vergangenen Jahr bei der Drehbuchwerkstatt entwickelt hat.
APRIL
Malte Roeper (7. DW 1995/96)
Kinder Raus. Inhalt: Dieses Buch zeigt, wie sich Eltern und Kinder die Natur zurückerobern können und motiviert dazu, die Kinder einfach mal raus in die Natur zu lassen.
Susanne Fülscher (4. DW 1992793) Mia, Band 4. Mia und das Liebeskuddelmuddel. Susanne Fülscher entwickelt zur Zeit gemeinsam mit Christian Limmer das Drehbuch Die Erdbeerpflücker nach der erfolgreichen Romanvorlage von Monika Feth
MÄRZ
Friedrich Ani
(4. DW (1992/93) Süden.