Empfang der Drehbuchwerkstatt München beim Filmfest München
Am Dienstag, den 3. Juli 2012 stellen die 10 Autorinnen und Autoren des aktuellen 23. Jahrgangs ihre Drehbücher im AudiMaxX der HFF München vor. Erstmalig werden auch die Autorinnen und Autoren der 1. Drehbuchwerkstatt München/Zürich ihre Drehbücher präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich den Termin vormerken würden. Sie erhalten rechtzeitig eine schriftliche Einladung.

Kino
Am 31. Mai startet Tabu – Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden. Das Drehbuch über die verbotene Liebe des Dichters Georg Trakl mit seiner Schwester Grete entwickelte
Ursula Mauder in der der 10. Drehbuchwerkstatt (1998/99). Sie wurde von Brigitte Schroedter betreut. Das Drehbuch war 2011 für den Förderpreis Deutscher Film nominiert. Regie führte HFF Absolvent Christoph Stark. Der Film erhielt Verleihförderung vom FFF Bayern und der MFG in Stuttgart. Nähere Infos zum Film finden Sie hier.

Am 31. Mai startet ein weiterer Film einer Drehbuchwerkstatt Absolventin im Kino: Wie zwischen Himmel und Erde von
Maria Blumencron (7. DW 1995/96) mit Hannah Herzsprung in der Hauptrolle. Inhalt: Drama über die Medizinstudentin Johann, die auf einer Trekkingtour in Tibet eine grausame Entdeckung macht. Bei den Bozener Filmtagen gewann der Film den Publikumspreis.

Lollipop Monster von DW-Absolventin
Ziska Rieman (11. DW 199/00) hat vergangenen Montag die Kino!2012 im MoMA in New York eröffnet. Mit Unterstützung des Goethe-Instituts New York und des Deutschen Generalkonsulats werden bis 2. Mai 2012 insgesamt neun aktuelle Produktionen gezeigt. Der filmische Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem jungen deutschen Nachwuchs. Lollipop Monster wurde im Januar 2012 mit zwei Bayerischen Filmpreisen ausgezeichnet: Jella Haase erhielt den Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin und Hannes Hubach für die Bildgestaltung

Fernsehen
Am Mittwoch, 7. März 2012, wurde in der ZDF-Reihe KÜSTENWACHE die Folge Die Bernsteinhexe. Das Drehbuch schrieben DW-Absolvent
Andreas Dirr (21. DW 2009/10) und Werner Barg.
Am Montag, den 2. April 2012, zeigte das ZDF die norddeutsche Liebeskomödie Fischer fischt Frau. Das Drehbuch schrieb DW-Absolvent
Daniel Speck (5. DW 1993/94). Regie führte Lars Jessen
Als Auftakt der Reihe „Filmdebüt im Ersten“, läuft am Donnerstag, den 17. Mai 2012, 22.45 Uhr, Das Lied in mir. Das Drehbuch schrieb DW-Absolventin
Elena von Saucken (22. DW 2010/11) mit Florian Cossen, der auch Regie führte.

Dreharbeiten
Noch bis Ende April dauern die Dreharbeiten für Rubinrot der HFF Absolventen Felix Fuchssteiner und Katharina Schöde. DW-Absolventin
Katharina Schöde schrieb das Drehbuch nach dem Bestseller von Kerstin Gier. Der Kinostart ist für Ostern 2013 im Concorde Filmverleih vorgesehen. Rubinrot ist eine Produktion von Lieblingsfilm GmbH, mem film GmbH, Tele München/Concorde und Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG

Förderung
DW-Absolventin
Antje Schneider (17. DW 2005/06) erhielt Förderung für ihren Dokumentarfilm Die schöne Krista. Inhalt. Krista ist Deutschlands Topmodel: Miss Germany. Entdeckt wurde sie von Jörg, einem jungen Bauern in Ostfriesland, der seine ganze Existenz mit Kristas Karriere verbindet. Sie soll zum Markenzeichen von Europas Ernährungsindustrie aufgebaut werden, doch ihre bodenständige Natur sperrt sich gegen deren Verwertungsmechanismen. Einfühlsam und liebevoll wird der Aberwitz von Kristas Werdegang erzählt – die Geschichte einer deutschen Hochleistungskuh.

In der März Sitzung der FFA Vergabekommission erhielt der Film Ostwind von Katja von Garnier Produktionsförderung in Höhe von 400.000 Euro. Das Drehbuch schrieben DW-Absolventin
Kristina Magdalena Henn (20. DW 2008/09) und Lea Schmidbauer. Produziert wird der Film von SamFilm GmbH in München. Die Regisseurin, beide Autorinnen und die Produzenten sind Absolventen der HFF München.

Preise
DW-Absolvent
Wolfgang Widerhofer (8. DW 1996/97) erhielt bei der diesjährigen Diagonale in Graz den Preis für die „Beste künstlerische Montage Spielfilm“ für Michael. Die Jurybegründung finden Sie hier.

In der Kategorie Fiktion/Spezial wurde beim diesjährigen Grimmepreis der Fernsehfilm Die Hebamme – Auf Leben und Tod ausgezeichnet. Das Drehbuch von Peter Probst beruht auf der literarischen Vorlage von DW-Absolventin
Monika Bittl (5. DW 1993/94). Produziert wurde der Film von der Roxy Film in Koproduktion mit SK Film für das ZDF und ORF.

Beim 33. Filmfestivals Max Ophüls im Januar in Saarbrücken erhielt Peri Baumeister für ihre Darstellung der Grete in Tabu – Es ist die Seel ein Fremdes auf Erden den Darstellerinnenpreis. Drehbuch: DW-Absolventin
Ursula Mauder. Regie: HFF-Absolvent Christoph Stark. Den Preis der Jugendjury erhielt der Film Festung von Kirsi Marie Limatainen. Das Drehbuch schrieb DW-Absolventin Nicole Armbruster.

Das Performance-Theater Hunger & Seide (DW-Absolventin
Judith Al-Bakri (15. DW 2003/04) und Jochen Strodhoff) erhalten am 24. Mai 2012 den George Tabori Förderpreis in Berlin. Der Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro ist verbunden mit einer mehrwöchigen Residenz im Wert von 10.000 Euro im Ostseebad Kühlungsborn, gestiftet vom Kulturverein „Mecklenburg inspiriert“. In der Erklärung heißt es: „Mit eigenen Texten hinterfragen die beiden Künstler auf verschiedenen Erzählebenen persönliche Lebensentwürfe und gesellschaftliche Konflikte. Sie suchen dafür in offenen Räumen nach experimentellen Ästhetiken und dem fragilen Dazwischen. In kontinuierlichen aber auch wechselnden Arbeitskonstellationen entwickelt das Team um Judith Al Bakri und Jochen Strodthoff interdisziplinäre, eigensinnige und beunruhigende Performances.“

DVD
Über uns das All
von DW-Absolvent
Jan Schomburg (18. DW 2006/07) ist auf DVD erschienen. Die Hauptrolle spielt Sandra Hüller, die für ihre Rolle der Martha für den Deutschen Filmpreis als „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert ist.
Ebenfalls auf DVD erschienen ist Der Mann, der singt über die russische Band Lenningrad und ihren charismatischen Sänger Sergej ‚Shnur‘ Shnurov von DW-Absolvent
Peter Rippl (10. DW 1998799).
Randnotiz: Jan Schomburg und Peter Rippl haben 1999 bei Winterspruch, einem Gemeinschaftsprojekt von 10 Filmemachern zusammengearbeitet. Winterspruch wurde 1999 mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet.

Bücher
Im Januar ist der erste Jugendroman der DW-Absolventin
Heike Eva Schmidt (11. DW 1999/2000) erschienen: Schlehenherz. Ihr zweites Buch Purpurmond erschien im März 2012. Auf ihrer Website finden Sie die Termine zu ihren Lesungen, so u.a. bei der langen Buchnacht in Berlin am 12. Mai 2012. http://www.heike-eva-schmidt.de/aktuelles/

Im März erschien Smalltown Girls – Der Tod kommt selten allein. Es ist das erste Buch einer Trilogie von Josephine Mint. Hinter diesem Namen verbergen sich drei Autorinnen: Jeanette Wagener, Miriam Wachs und Drehbuchwerkstatt Absolventin
Ulrike Molsen (16. DW 2004/05).