Gerhard J. Rekel
Gneisenaustr. 60
10961 Berlin


Tel 030/6935693


E-Mail

 
Studium an der Filmakademie Wien (Axel Corti),1991 Diplom und Mag.art.; danach ausgedehnte Reisen durch China, Indien und Südamerika

Lebt und arbeitet als freier Autor abwechselnd in Berlin und Wien

.......... Veröffentlichungen

Der Duft des Kaffees München 2005 (dtv Roman)

Hahnenkampf Tatort-Roman, Augsburg 1999 (Weltbild Verlag)

Revanche, Krimi, Berlin 1996 (Neuer Berlin Verlag)

 

Drehbücher (Auszug)

THE MAN IN THE BOX, Kinorewrite (hist. Romanadaption), GB / Schweden / Österreich, SK-Film

"Die Minen des Hephaistos" ZDF-ARTE, Reihe Terra X

PARADIERSGÄRTEN, phil./rel. Doku für ARTE & ORF, Tellux-Film München

"Überdosis Warten", 90', DOPPELTER EINSATZ, RTL/Studio Hamburg

"Hahnenkampf", TATORT, ORF/ARD/SRG

"Zartbitterschokolade" TATORT RBB

"Fernwärme", TV-Movie-Entwicklung für Bavaria/ZDF

TRAUMA (32’), Filmkomödie (auch Regie), gesendet von SAT.1, ORF, Superchannel, Canal+, 3SAT, ORB u.a.

„Treibstoff”, ALARM FÜR COBRA 11 - Folge für RTL (Co-Autor: A. Hahn)

ACHTUNG GRENZE (Doku) im Auftrag der EPO-Film für ORF

"DAS GEHEIMNIS DER GÄRTEN" mit André Heller (Doku) für die Reihe Universum des ORF

TALIS, Zeichentrickpilot, EU-Projekt, Milleimage, FR2, ZDF, ORF

SCHWERELOS, „faction“-Spielfilm (auch Regie), ORF/3Sat

"Alles Wellness", Serienkonzept für DOR-Film, Wien

"Julia on Air", Jugendserienkonzept für MR-Film, Wien

„Beschränkte Haftung“, TATORT-Entwicklung im Auftrag des ORF

"Maras Geheimnis", NOVA Film/ZDF

 

Theater

UNTERM STRICH, Zweimannkomödie, „Bester österreichischer Beitrag“ zum 1. Europäischen Dramatiker Wettbewerb

DER TRAFIKANT, Komödie, Theater/Kabarett Niedermair, Wien, Zodiac-Theater, Berlin, Theater Wels, Tournee durch Österreich

DER SCHERBENKOPF, Einmannstück (Tournee durch BRD, Schweiz und Österreich)

"Machiavellis Masseuse", Kriminalfarcette, Kaiser-Verlag, Wien - Jury des Thalia Theaters Hamburg wählt das Stück zu den besten 4 Nachwuchsstücken des Jahres 2004

 

Hörspiel

DAS SCHWARZE JUWEL für den ORF

 

Dozentur

Donau-Universität

 

Auszeichnungen / Förderungen

1995 und 1997 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums für Kunst

Für TRAUMA

  • „Preis der Jury für das beste Drehbuch“ FFICS, Tokyo 1992 (Jurypräsident D. Puttnam)
  • Einziger österreichischer Beitrag bei der Biennale 1992
  • British Academy of Film And Television Arts „Nomination 1992“ (Jurypräsident Sir R. Attenborough)
  • „Preis der Jury“, Magdeburg 1992 (u.a. durch Volker Schlöndorff)
  • „Steirischer Filmförderungspreis“, 1991
  • „Preis der Friedberger Filmtage“, 1991

 

Für SCHWERELOS

  • „Steirischer Filmförderungspreis“, 1989
  • „Preis des Steirischen Bildungswerkes“, 1989
  • „Bester Film“ beim Festival der Nationen 1990

 

Für TALIS, DAS STACHELSCHWEIN

  • Förderung der Europäischen Union, CARTOON

 

Projekte

"Europe, Round Trip" - ausgewählt für den 1. European Pitch Point-Berlin (1999), Historische Komödie

"Hitlers Mona Lisa", Event Film

"Molto Potente" Komödienentwicklung im Auftrag der EPO-Film

"König der Züge" Doku-Auftragsentwicklung für Grundmann-Film, Wiesbaden