Claudia Pütz
Baumschulallee12-14
D-53115 Bonn
Tel: +49.228.9659511

E-Mail

   

* 14.05.1958 in Düren.

Kindheit in einer Nonnenschule, anschliessend 8 Jahre Betriebsdienst bei der Deut­schen Bahn AG. Nach dem Abendabitur Studium der Germanistik, Philo­sophie und Psychologie. Herausgeberin der Objektzeitschrift PIPS.

Zahlreiche Buchveröffentlichungen, Stipendien und Auszeich­nun­gen.

1991 Absolventin der 1. Dreh­buchwerk­statt an der Filmhochschule München.

Seit 1996 Drehbuchautorin, u.a. für ARD, ZDF, SWR, WDR, SF. Dozentin an der Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel, Fachbereich Literatur, sowie am Filmhaus Frankfurt/M.

2001 – 2006 Storylinerin und Drehbuchautorin der Serie LÜTHI & BLANC, Schweizer Fernsehen (SF).

2007/2008 Headplotterin und Drehbuchautorin der Serie TAG + NACHT, Schweizer Fernsehen (SF).

 

DREHBÜCHER (Auswahl)

 

1996/97

BOXERSHORTS. Sitcom von Christa Capaul, P: Condor Films, Zürich/TSI:
R: Peter Reichenbach (13 Folgen; zus. mit Katharina Eckart).

           

1997

DAS HOCHZEITSGESCHENK (Komödie, 90’, zus. mit K. Eckart)
R: Bernd Böhlich. Studio Hamburg/ZDF/Premiere

   

1997/98

WO IST MAX? Komödie (90’, zus. mit K. Eckart) Studio Hamburg

SCHULE AM SEE,  Vorabendserie, 45’, P: Dom Film/ARD.

 

1999

WIE ANGELT MAN SICH EINEN MÜLLMANN?
(TV-Spielfilm, 90‘, zus. mit K. Eckart)
P: SWR, Baden-Baden R: Carsten Wichniartz.

DAS AMT. Sitcom/RTL. P: Cologne Sitcom.

 

2000

EINMAL PRINZ ZU SEIN. 6-teilige Comedy-Serie/WDR (25’)
P: Cologne Sitcom; R: Sven Unterwaldt jr.

DAS AMT. Sitcom/ RTL. P: Cologne Sitcom

TIMM THALER. Zeichentrickserie/Kika (25’)
P: Magic Motion; R: diverse

 

2001 – 2006

LÜTHI & BLANC. Schweizer TV-Serie/SF
P: C-Films, Zürich

(Drehbuch, Storyliner & Development, zus. mit Christa Capaul)

 

2007 – 2008

TAG + NACHT. Schweizer TV-Serie/SF
P: C-Films, Zürich
(Konzept, Development, Headplotting, Drehbuch;  zus. mit Katja Früh und Daniel Howald)

 

 

 

AUSZEICHNUNGEN & STIPENDIEN

  

1987              

LITERATURPREIS des Landes NRW

 

1989/90        

STIPENDIUM der Filmhochschule München (1. Drehbuchwerkstatt)

 

1990/91        

STIPENDIUM des Kultusministerium NRW (Künstlerdorf Schöppingen)

 

1991              

DREHBUCHFÖRDERUNG der Filmstiftung NRW

 

1993              

STIPENDIUM des Kultusministerium NRW

PROJEKTFÖRDERUNG Dada-vor-Berg D/Tirol mit der Gruppe 37Komma8, Dada wochenlang, Innsbruck, Österr. Kultusministerium

 

1994              

STIPENDIUM des Kuratorium Künstlerdorf Schöppingen

 

1995  

V.O.STOMPS-PREIS der Stadt Mainz für PIPS – Zeitschrift für Objektliteratur

 

1999

STIPENDIUM Kulturfonds Berlin (Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop)

 

2001-04        

AUFENTHALTSTIPENDIUM Stiftung Krämerstein, Kastanienbaum (CH)