Birgit Lehmann
Frankfurt

0171-5313610

E-Post
 
geboren 1957 in Hessen

Ausbildungen:
1976 EDV-Kauffrau

1983 Diplom-Sozialarbeiterin

1992 Magister Germanistik, Schwerpunkt Filmwissenschaft

..........

Kino-Kurzfilme (Buch/Regie/Produktion)

 

2004 HAUPTSACHE LEHMANN

 

·       Prädikat: wertvoll

·       Deutsche Premiere 38. Intern. Hofer Filmtage 2004

·       Fernsehausstrahlungen HR, RBB

·       Hessischer Filmpreis 2005

·       Sonderpreis der Jury, MKN-Award Mainz 2005

·       Preis der Jury, Filmtage Talmässing 2005

·       Publikumspreis, Bamberger Kurzfilmtage

 

 

2001 ALLES FÜR DEN HUND

·       Prädikat: besonders wertvoll

·       Weltpremiere Göteburg, Schweden

·       Eröffnungsfilm Hofer Filmtage 2001

·       Publikumspreis auf dem Internationalen Frauenfilmfestival, Turin

·       Bestes Drehbuch Expresión En Corto 2002, Mexico

·       Hauptpreis "Corti in Corso", Mobegno Filmfestival, 2002, Italien

·       Publikumspreis vom deutschen & intern. Wettbewerb der 9. Regensburger Filmwoche 2002

·       Spezialpreis der Jury, DaKino Festival Bukarest, Rumänien

 

1999 ALS HITCHCOCK IN AUERSTEDT AUF EIERMANNS ELSE TRAF

·       Prädikat besonders wertvoll

·       F.W. Murnau Kurzfilmpreis

·       Preis Filmkunstfest Schwerin

·       Publikumspreis Marburg

·       Bester Dokumentarfilm-Worldwide Shortfilmfest Toronto

·       Goldenes Einhorn-Bludenz, Österreich

·       Deutscher Kurzfilmpreis - Nominierung

·       Hessischer Kurzfilmpreis 2000

·       Bester Dokumentarfilm, Dahlonega, Georgia/USA

 

1998 ERFOLG

·       Prädikat wertvoll

·       F.W. Murnau Kurzfilmpreis

·       Jurypreis Verden

 

1995 ZIMMER 313

·       Prädikat besonders wertvoll

·       F. W. Murnau Kurzfilmpreis

·       2. Preis des Publikums - Exground on Screen, Wiesbaden 1995

·       Preis des Publikums - 22. Intern. Filmwochenende, Würzburg 1996

·       Preis des Publikums - 3. Filmfest Amöneburg/Marburg 1996

·       Preis des Publikums - Lange Eject Nacht, Interfilmfestival, Berlin 1999

 

1994 FLORENCE FOSTER JENKINS

 

1990 IMMER HART DAVOR

·       Prädikat wertvoll

·       Bundeskurzfilmpreis

 

1987 A NICE DAY

 

Stipendien

1997/98 Teilnehmerin der DrehbuchWerkstatt München

1994 Stipendiatin des europäischen Script-Development-Seminar SOURCES

1984 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung für das Studium Germanistik

 

Berufserfahrung Film/Medien

seit 1987 Autorin, Regisseurin, Produzentin von Kurzfilmen

seit 1988 Leiterin von Medien- und Filmseminaren

1994 Regie für die ARD-Sendung ZEITSPRUNG

1995 Autorin für die Produktion DEUTSCHLANDKURS für das Goethe-Institut

1997/98 Leitung und Organisation der Filmschule Münster

1998 - 2001 Lehrende im Fachbereich Dramaturgie an der Kunsthochschule für Medien, Köln

2003-2006 Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität Weimar, Drehbuchschreiben

2003-09  Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung,

Offenbach, Drehbuchschreiben

 

Drehbücher

"Die verlorene Zeit"

"Benjamin"

"Molly"

"Vier mal Berlin"